Einfach, kosteneffektiv und zuverlässig.

Vernetzen Sie Ihre Medizingeräte, Daten-Informationssysteme oder medizinische Netzwerke: UMG ermöglicht einen vollständigen Datenaustausch zwischen Medizingeräten, aber auch die Übermittlung an ein Patientendatenmanagementsystem (PDMS).

Produkt: UMG - Universal Medical Gateway

Daten­verarbeitung

Vernetzen, übermitteln und weiterleiten von Systemdaten mittels gerätespezifischer Protokolle.

Hersteller­unabhängig & flexibel

Herstellerunabhängige Anbindung von Medizingeräten.

Schnitt­stellen

Unterstützt serielle und Ethernet Verbindungen (WLAN, USB, Bluetooth optional).

Daten­bündelung / -splittung

UMG kann durch die Anzahl der Schnittstellen Daten bündeln oder an verschiedene Systeme weiterleiten (Datensplittung).

Einfache Bedienung

Keine aufwändige Konfiguration und Einstellungen nötig. Systemzustand von UMG wird direkt erkannt.

Mehr über UMG

Die Integration von Medizingeräten in medizinische Netzwerke wird von medizinischen Einrichtungen durchgängig gefordert. Diese Integration bildet die Grundlage für innovative Systeme zur Vereinfachung klinischer Abläufe und zur Verbesserung der Patientenversorgung. Im Auftrag von Medizingeräteherstellern, realisiert TZM seit Jahren die Vernetzung von Medizinprodukten. Als „Hidden Champion“ verfügt TZM über die strengen, jedoch notwendigen Zertifizierungen zur Medizingeräteentwicklung. Nahezu alle europäischen und amerikanischen Hersteller greifen zwischenzeitlich auf das Expertenteam der TZM zurück, so dass TZM in den letzten 17 Jahren über 150 Anbindungen realisiert hat.

UMG bietet Ihnen die Möglichkeit medizinische Geräte und Systeme einfach, kosteneffektiv, zuverlässig und herstellerunabhängig miteinander zu vernetzen. Ob Sie eine Verbindung von 1:1, 1:n, n:1 oder n:n Geräten wünschen oder eine Kombination dieser Anbindungen, alle Konfigurationen sind auf dem UMG Basis System möglich.

So funktioniert die Datenübertragung
UMG übernimmt von allen datenerzeugenden Medizingeräten (Quellen) die zur Verfügung gestellten Daten und leitet diese Daten im Protokollformat der datenempfangenden Systeme an diese weiter.

Alarm & Informationssysteme
UMG kann gemäß DIN EN 60601-1-8 Teil eines verteilten Alarmsystems sein. Mit einem optional erhältlichen Nurse Call Adapter kann UMG auch Alarmierungen über eine Schwesternrufanlage weiterleiten.

UMG unterstützt generell die Weiterleitung/Verarbeitung der folgenden Daten:

  • Parameter, Texte, Kurvendaten
  • Statusinformationen
  • Alarme und Informationen

UMG lässt sich in nur 4 Schritten in Betrieb nehmen

1. Lieferung & Montage

2. Anschluss UMG an Medizingeräte

3. Einstellungen an anzu­schließenden Medizingeräten

4. Daten­übertragung